Flugsportverein Dreieich [TERMINE]


Elektro-Cup
Reglement
Wenn es das Wetter erlaubt, sollen drei Durchgänge geflogen werden. 
Ein Durchgang besteht aus:
Start:
Start und Steigflug ohne Begrenzung der Motorlaufzeit. Beginn der Zeitnahme nach Abschalten des Motors.
Flug:

120 Sekunden Segelflug. Ende der Zeitnahme beim niedrigen Überfliegen (ca. 10 m Höhe) einer vor dem Durchgang festgelegten Überfluglinie. 120 sec. Flugzeit ergeben 120 Punkte. Pro Sekunde mehr oder weniger wird ein Punkt abgezogen.

Erneuter Aufstieg mit Motorkraft und erneute Zeitnahme nach Abschalten des Motors.

Zweite Segelflugphase 120 Sekunden. Die Zeitnahme endet, wenn das Modell nach der Landung zur Ruhe kommt. Wertungspunkte wie oben.
Landung: Die Landung soll auf einer 20 m langen Landelinie erfolgen. Kommt der Rumpf des Modells genau auf der Linie zur Ruhe, gibt  es dafür 100 Punkte. Pro 5 cm Abweichung wird ein Punkt von der Landewertung abgezogen. Gemessen wird der Teil des Rumpfes, der am weitesten von der Landelinie entfernt liegt.

Keine Landepunkte gibt es bei einer Drehung von über 90 Grad während der Landung, für Stecklandungen, bei Teileverlust oder wenn das Modell nach der Landung nicht mehr flugfähig ist.

Wird außerhalb des Fluggeländes gelandet, wird der ganze Durchgang mit Null Punkten gewertet.
Sind drei Durchgänge geflogen worden, wird der jeweils schlechteste Durchgang jedes Teilnemers gestrichen. Bei Punktgleichheit am Ende des Wettbewerbs entscheidet der jeweils bessere Streichdurchgang oder ggf. ein Stechen zwischen den Punktgleichen.



[TERMINE]